notebook-kaufen

Fotoquelle:©panthermedia.net Marco Baass

Das Angebot ist immens. Möchte man sich heutzutage ein neues Notebook kaufen, kann man vor lauter Offerten kaum noch den Überblick behalten. Was können die einzelnen Geräte und was davon braucht man eigentlich? Wer sich ein Notebook kaufen möchte, der sollte sich daher genau über seine Ansprüche im Klaren sein. Es macht einen deutlichen Unterschied bzgl. Leistung und Preis, ob ein Gerät für Spiele und sonstige grafikintensiven Anwendungen gerüstet sein muss oder eher für Bürotätigkeiten eingesetzt werden soll. Hinzu kommen generelle Leistungsanforderungen, auf die man achten sollte.

Ein Notebook kaufen – Worauf kommt es generell an?

Zunächst einmal ist es wichtig, ob das Notebook stromsparend ist. Was nützt das schönste Gerät, wenn der Akku schnell zuneige geht? Hier sollten Käuferinnen und Käufer ihr Augenmerk auf den Prozessor legen. Je effizienter er arbeitet und je besser die Stromsparmechanismen sind, desto länger kann man auch mobil mit dem Notebook arbeiten.

Weitere wichtige Punkte sind die Wärmeentwicklung, Lautstärke, Verarbeitung und Gewicht. Wer ein Notebook kaufen möchte, sollte unbedingt darauf achten, ein Gerät mit einer relativ geringen Wärmeentwicklung zu erwerben. Man sollte daher das Notebook möglichst vor dem Kauf ausgiebig testen. Auch die Lautstärke der Lüfter und Festplatten lässt sich so besser einschätzen. Zu guter Letzt sollte die Verarbeitung des Notebooks genau angesehen sowie das Gewicht nach individuellen Maßstäben geprüft werden.

Mit Köpfchen Notebook kaufen – Tipps für weniger aufwendige Verwendungszwecke

Für einfache Tätigkeiten reichen viele kostengünstige Notebooks aus. Hat man die o.g. generellen Kriterien geprüft, so kommt es im Folgenden darauf an, auf die Hardwareteile zu achten. Neben dem Prozessor (s.o.) sind auch Grafikkarte sowie, Cache, Arbeitsspeicher und Festplattengröße relevante Teile, die die Preise mitbestimmen.

Einfache Onboard-Karten ohne 3D-Unterstützung reichen meistens aus. Der Arbeitsspeicher kann je nach Betriebssystem zwischen 1 und 4 GB liegen. Festplatten sind für einfache Bürotätigkeiten so gut wie immer ausreichend, da es kaum noch ein Notebook zu kaufen gibt, das weniger als 100 GB Festplattenspeicher aufweist.

Kommentare sind geschlossen